Workshops

08
Dez 2013
Haare freistellen Thumbnail

Im folgenden Video zeige ich, wie man in Photoshop Haare freistellen kann. Im Beispiel wurde eine haarige Raupe verwendet, das Prinzip kann aber auch auf alle anderen flauschigen oder haarigen Objekte angewendet werden.

Haare-Freistellen

haarige Raupe, vor und nach dem Freistellen

Ihr müsst beachten, ob die Harre hell auf dunklem Hintergrund sind, oder dunkel auf hellem Hintergrund. Im Beispiel sind die Haare hell, daher wurde die Maske „negativ multiplizieren“ verwendet, wären sie dunkel, müsste man stattdessen die Maske „Multiplizieren“ auswählen. Zudem wurde zum Transparentmachen des Hintergrunds die Pipette für Schwarzpunkt setzen benutzt, da bei mir alle dunklen Flächen transparent sein sollen. Wenn ihr die Transparenz für helle Flächen gewählt habt, müsst ihr stattdessen die Pipette für den Weißpunkt nehmen.

Damit das mit dem transparenten Hintergrund am besten klappt, solltet ihr ein Bild mit einem möglichst einfarbigem Hintergrund haben. Im Beispiel ist der Hintergrund leider nicht einfarbig. Man kann verschieden helle Braun- und Grüntöne entdecken. Deswegen wurde das Bild in einzelne Teilbilder, mit in etwa gleichem Hintergrund aufgeteilt.

Video

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.