Projects

25
Dez 2013
HSWLab Thumbnail

HSW8eMit diesem Projekt sollte mein Webauftritt etwas aufgepeppt werden. Ich wollte die Bereiche Blog, Workshops, Projekte und meine Galerie sowohl im Frontend, als auch im Backend von einander trennen und zum bequemen Verwalten und Erstellen der Inhalte, angepasste Formulare nutzen.

Es wurden alle Plugins, mit Ausnahme der Statistik und Akismet wegrationalisiert, und nur die Funktionen, welche die Seite tatsächlich benötigt neu implementiert. Damit ist die Seite zumindest nicht mehr von über 20 Plugins abhängig, die fast täglich wegen Bugs oder Sicherheitslücken aktualisiert werden müssen. Außerdem benötigt die Seite über 90% der Plugin-Features nicht.

Die NextGEN-Gallery hätte ich vielleicht behalten und kann sie weiter empfehlen, da sie vom Entwickler immer gut gepflegt wird. Für meine Seite habe ich aber trotzdem eine eigene Galerie integriert. Die Einträge werden, in den WordPress-Tabellen abgelegt, wodurch man eine ausführliche Statistik der Galeriebesuche bekommt. Da WordPress bereits eine Mediathek zum Bearbeiten und Verwalten von Bildern hat, wollte ich auch keine gesonderte Next-GEN Bibliothek mehr führen. Es gibt nur 3 Bild-Auflösungen, alles andere wird dynamisch getrimmt, was den Speicherplatz auf dem Server etwas schont.

Alle Bereiche können wie einfache Blog-Beiträge verwaltet werden, was meiner Meinung Benutzerfreundlicher ist, als mit den ungleichen Menüs und Optionen verschiedener Plugins zu hantieren. Man hat leider jede Menge Aufwand, wenn man keine fertigen Module benutzen möchte. Ich finde es aber ganz praktisch den Quellcode der eigenen Seite zu kennen. Auf diese Weise kann man, ohne viel Aufwand Änderungen und Ergänzungen an der Seite vornehmen, was beim Verwenden von fremden Plugins nicht so einfach ist. Wenn ich ehrlich bin, haben die über 20 Plugins mit der Zeit viel mehr Arbeit gemacht.

HSWLab wird kontinuierlich weiter entwickelt, Wartungen oder Neuerungen, die den Besucher betreffen, werden im Blog angekündigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.